bdp ist zum dritten Mal in Folge Testsieger beim Handelsblatt-Ranking „Beste Steuerberater“ für das Fachgebiet Internationales Steuerrecht ausgezeichnet worden.

bdp ist zum dritten Mal in Folge vom Handelsblatt als „Beste Steuerberater“ für das Fachgebiet Internationales Steuerrecht ausgezeichnet worden. Nach 2016 und 2017 gehören wir auch 2018 zu den deutschen Top-Kanzleien. Im Auftrag des Handelsblatts hat das Hamburger Marktforschungsunternehmen S.W.I. Finance Deutschlands beste Steuerberater 2018 ermittelt. Rund 3700 Sozietäten beteiligten sich an der Studie. Dabei mussten diese u.a. online und unter Zeitdruck einen fachlichen Leistungstest bestehen. Die bdp-Partner Christian Schütze und Dr. Michael Bormann absolvierten diesen erfolgreich im Rahmen einer Videokonferenz, Christian Schütze in Potsdam und Dr. Michael Bormann in Tianjin/China.

„Wir freuen uns sehr über diese wertvolle Auszeichnung als Beste Steuerberater zum dritten Mal in Folge“, sagt Christian Schütze, „zeigt sie doch auch unseren Mandanten, dass sie bei uns Antworten auch auf anspruchsvolle steuerliche Fragestellungen bekommen.“

bdp wurde bereits 2016 und 2017 im Handelsblatt-Ranking als "Beste Steuerberater" ausgezeichnet

Und Bormann ergänzt: „Nicht von ungefähr hat die Handelsblatt-Jury unser Know-how im internationalen Steuerrecht überzeugt, das landläufig ja als besonders schwierig gilt. Aber seit wir 2012 unseren Schritt nach China ins sehr weit entfernte Ausland machten, haben wir uns kontinuierlich und konsequent zum Berater des Mittelstands mit Auslandsambitionen positioniert. Mit nun mehr als 25 bdp-Mitarbeitern im Ausland unterstützen wir unsere Mandanten unmittelbar in China, Bulgarien und Spanien.“

An die 50 Mandanten hat bdp bislang geholfen, in China eigene Tochterunternehmen zu gründen und Fabriken zu errichten, so zuletzt dem sächsischen Automotive Supplier KOKI TECHNIK Transmission Systems GmbH, für den bdp in Wuhan den kompletten Ansiedlungsprozess des modernen Fertigungsbetriebs gemanagt und die kaufmännischen Systeme eingeführt hat. „Ohne den Support von bdp hätten wir in China niemals so reibungslos den Betrieb aufbauen und im fremden Land mit fremder Sprache und Schrift kaufmännisch einrichten können“, sagt dann auch anerkennend KOKIs CFO Daniel Sonntag.

Dieselben Dienstleistungen bieten wir natürlich auch mit unseren Teams in Bulgarien und Spanien an.