bdp und Lewisfield kooperieren zukünftig innerhalb einer neuen Partnerschaft mit dem Fokus auf Kapitalmarkttransaktionen für mittelständische Unternehmen.

Die Möglichkeiten zur Finanzierung von Unternehmen werden in Zukunft vielfältiger. Dadurch gestaltet es sich für Unternehmer jedoch auch schwieriger den Überblick zu behalten. bdp geht daher neue Wege im Bereich Corporate Finance und verstärkt sich mit der Lewisfield Deutschland GmbH, einer Expertin für alternative Finanzierungslösungen. Das Unternehmen ist nebst klassischen Unternehmensfinanzierungen spezialisiert auf Kapitalbeschaffungen über den Kapitalmarkt und ergänzt damit die Dienstleistungen der bdp-Gruppe optimal. Anleihetransaktionen können fortan aus nahezu einer Hand begleitet und umgesetzt werden.

Der unternehmerische Mittelstand in Deutschland gilt als Lokomotive der Konjunktur. Hinsichtlich ihrer Kapitalisierung vertrauten kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bis vor wenigen Jahren beinahe ausschließlich ihren jeweiligen Hausbanken. Doch spätestens seit der regulatorischen Einschränkung der klassischen Finanzinstitute und des Beginns der Niedrigzinsphase können viele Banken die Risikoklassen mittelständischer Unternehmen nur in Teilen bedienen. Häufig sehen sich Unternehmer dann der Situation ausgesetzt, dass bestehende Kapitallinien nicht mehr verlängert oder lukrative Wachstumsmöglichkeiten gar nicht erst finanziert werden können.

Finanzierungslücke befeuert Vormarsch der alternativen Geldgeber

Diese Veränderung ist ein Novum innerhalb der deutschen Wirtschaft und gilt seit geraumer Zeit als Finanzierungslücke. Doch der Rückzug der Banken befeuert im Umkehrschluss den Vormarsch der alternativen Geldgeber: Während die Kapitalbereitstellung durch Geschäftsbanken zunehmend erschwert wird, suchen andere solvente Investoren in Zeiten marginaler Renditen händeringend nach Investitionsmöglichkeiten. Deren Ziel ist schon längst ausgemacht: der deutsche Mittelstand.

Sofern am Kapitalmarkt aktuell von einem limitierenden Faktor gesprochen werden muss, ist dieser wohl weniger die Liquidität. Viel eher fehlen die Unternehmen, denen in Zeiten des billigen Geldes dieses auch zur Verfügung gestellt werden kann. 

bdp und Lewisfield wollen Gesamtpotenzial des Marktes ausnutzen

Das Team der Lewisfield, das diese Entwicklung in den vergangenen Jahren gemeinsam mit bdp innerhalb zahlreicher Transaktionen aktiv begleitet hat, sieht das Gesamtpotenzial des Marktes jedoch bei weitem nicht ausgenutzt. Um diese Mandantschaft intensiver und bedarfsgerechter betreuen zu können, kooperieren bdp und Lewisfield zukünftig innerhalb einer neuen Partnerschaft mit dem Fokus auf Kapitalmarkttransaktionen für mittelständische Unternehmen.

Das Beratungshaus Lewisfield ist im internationalen Markt bereits seit 1998 für (alternative) Unternehmensfinanzierungen tätig und nunmehr auch direkt in Deutschland. Hierbei berät und unterstützt Lewisfield mittelständische Unternehmen bei der Kapitalbeschaffung und strukturiert – nach gemeinsamer Abstimmung des Bedarfs mit dem Management – die Finanzierung im Interesse ihrer Mandantschaft. Beginnend mit der Aufbereitung, Analyse und Strukturierung des Kapitalbedarfs der Unternehmen werden individuell passende Finanzierungslösungen erarbeitet sowie deren jeweilige Vorteile erörtert.

Lewisfield als unterstützende Kraft des CFOs 

Auf Grundlage dieser Einschätzungen ermittelt Lewisfield potenzielle Finanzierungspartner und Investoren und kann auf Basis langjähriger Zusammenarbeit mit ihrem engen Netzwerk einen spürbaren Mehrwert bei der Initiierung der Finanzierungsgespräche und schlussendlich auch bei der Platzierung respektive beim Abschluss der Finanzierung liefern. Hierbei agiert Lewisfield als unterstützende Kraft des CFOs. 

Innerhalb einer Transaktion koordiniert Lewisfield den gesamten Finanzierungsprozess mit allen Teilnehmern. Die Betreuung endet dann aber nicht mit dem Abschluss der Finanzierung. Denn auch in den Folgeperioden unterstützt und berät Lewisfield aktiv bei finanziellen Entscheidungen und berücksichtigt stets etwaige Folgeverpflichtungen der Finanzierung und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft.

Neben dem Hauptgeschäftsfeld der Kapitalmarktfinanzierungen pflegt Lewisfield aktiv ein großes Netzwerk aus bilateralen Kapitalgebern. Dieses besteht aus verschiedenen Private Debt Fonds oder Family Offices und ermöglicht Unternehmen ab Umsatzgrößen von rund 30 Mio. Euro häufig einen weiteren unkomplizierten Weg zur (Re-)Finanzierung. 

Debt Fonds suchen gezielt Investitionsoptionen im deutschen Mittelstand

Während Geschäftsbanken aufgrund verschiedener Einschränkungen wie etwa Basel III bei Wachstums- oder Akquisitionsfinanzierungen passen müssen, suchen Debt Fonds bewusst diese Optionen, um gezielt in den deutschen Mittelstand zu investieren. Aufgrund schneller Entscheidungswege und stark ausgeprägtem unternehmerischen Denken bieten jene Kapitalgeber bei vielen Finanzierungszwecken eine echte Alternative zur Bank.

Die Finanzierungsmöglichkeiten über den Kapitalmarkt und mittels bilateraler privater Finanzierungspartner sollten von Mittelständlern ab einem Kapitalbedarf von rund 5 Mio. Euro (in Ausnahmefällen auch geringer) stets in Erwägung gezogen werden. Der große Vorteil liegt darin, dass die Mittel größtenteils frei von Vorgaben zur Verwendung zur Verfügung gestellt werden. Für Unternehmen mit einem kleineren Finanzierungsbedarf in aussichtsreichen Wachstumssituationen besteht die Möglichkeit, dass Lewisfield für diese mithilfe ihrer Kontakte zu zahlreichen Fintechs (etwa zu Crowd- und Investorenplattformen) auch bei geringeren Volumen tätig wird. Gepaart mit zahlreichen Ergänzungsprodukten zur Bilanzoptimierung wie etwa Forderungs- und Assetverwertung oder Wareneinkaufsfinanzierungen kann Lewisfield auch für kleinere Unternehmen Kapital beschaffen.

Leistungsportfolio der Lewisfield:

  • Analyse der Unternehmenssituation und Auswertung der Möglichkeiten zur (Re-)Finanzierung unter enger Abstimmung mit dem Management
  • Ermittlung von geeigneten Finanzierungspartnern sowie gezielte Ansprache der passenden Kapitalgeber, mit denen langjährige Partnerschaften bestehen
  • Aktive Transaktionsvorbereitung mittels Unterstützung bei der Erstellung von wichtigen Dokumentationen (bspw. Investment Memorandum oder Independent Business Review)
  • Begleitung und Koordinierung des gesamten Transaktionsprozesses, von der Initiierung erster Finanzierungsgespräche über Vertragsverhandlungen bis zur abschließenden Beschaffung
  • Folgeberatung nach abgeschlossener Finanzierung, z.B. zur Unterstützung bei möglichen Aufgaben wie etwa Reportingverpflichtungen

Dabei kann Lewisfield eine große Marktabdeckung gewährleisten, mithilfe welcher eine Vielzahl unterschiedlicher Finanzierungsprodukte umgesetzt werden können. Die Rahmendaten (als grobe Richtwerte) gestalten sich folgendermaßen:

  • Kapitalmarkttransaktionen, Bondemissionen (IBO) bzw. Anleiheplatzierungen:
    • Unternehmensumsatz > 30 Mio.; Kapitalbedarf > 5 Mio. (ggf. auch geringer)
    • u. a.: frei von Vorgaben zur Mittelverwendung, flexible Struktur, variable Laufzeiten, frühzeitige Ablöse möglich, endfällige Tilgung
    • Aktienplatzierungen (IPO)
  • Bilaterale Finanzierungen über bspw. Private Debt Fonds oder Family Offices:
    • Unternehmensumsatz > 30 Mio. (ggf. auch geringer); Kapitalbedarf > 5 Mio. (ggf. auch geringer)
    • u. a.: frei von Vorgaben zur Mittelverwendung, flexible Struktur, variable Laufzeiten, frühzeitige Ablöse und unterschiedliche Tilgungsstrukturen möglich
  • Weitere Finanzierungsalternativen über das Netzwerk der Lewisfield:
    • Bilanzoptimierungen wie Forderungsverwertungen, Assetverwertungen, Einkaufsfinanzierungen etc.
    • Start-up- & Venture-Finanzierungen
    • Working Capital, Betriebsmittelfinanzierungen
    • Mezzanine-Kapital, nachrangige Darlehen
    • Schuldscheindarlehen
    • Kapitalbeschaffungen in Restrukturierungssituationen
    • M&A- bzw. Akquisitionsfinanzierungen
    • Finanzierungen von Expansionsvorhaben
    • Überbrückungsfinanzierungen, „Bridge Loans“

Eingespieltes Team und erfahrenes Management

Auf dem Weg zum Alternativkapital werden die Mandanten von einem eingespielten Team betreut, welches geführt wird von einem erfahrenen Management, bestehend aus den Geschäftsführern Marc Speidel und bdp-Geschäftsführer Rainer Hübl. Die Mandanten profitieren von gemeinsam über 30 Jahren Erfahrung in Unternehmensführung und -finanzierung. Diese Erfahrung fußt auf aktuellen wissenschaftlichen Kenntnissen, welche von Marc Speidel darüber hinaus innerhalb seiner Dozententätigkeit an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) im Modul „Alternative Finanzprodukte“ gelehrt werden.

Logo

Website: lewisfield.de