Spanien reglementiert die Bebauung seiner Küsten. Wer ein Haus am Meer wünscht, sollte wissen, welche Restriktionen das Küstengesetz auferlegt

Wie an dieser Stelle bereits mit Nachdruck erläutert, sollte man sich beim Immobilienerwerb in Spanien eingehend fachlich beraten lassen, da sich die ganze Prozedur doch sehr deutlich von den deutschen Verhältnissen unterscheidet.

Zusätzlich zur landestypischen Vorgehensweise gibt es in Spanien auch verschiedene gesetzliche Vorgaben, die man beim Immobilienerwerb unbedingt beachten muss.

Zu diesen Gesetzen gehört das spanische Küstengesetz (La Ley de Costas), das seit 1988 die unkontrollierte Bebauung der spanischen Küsten verhindern soll. Das spanische Küstengesetz unterscheidet drei Zonen:

Das Meeresufer

Ursprünglich war es so, dass alle Grundstücke, die sich in Privateigentum am Meeresufer befanden, enteignet wurden. Allerdings erhielten die Eigentümer ein Nutzungsrecht bis zu 60 Jahren.

Die Schutzzone

Die Schutzzone ist eine Dienstbarkeitszone des Staates und wurde 2013 von 200 m auf 100 m reduziert. In städtischen Gebieten ist diese Schutzzone aber nur 20 m breit. Im Bereich der Schutzzone ist die Bebauung zulässig, aber unterliegt strengen gesetzlichen Auflagen.

Die Einflussnahmezone

Zusätzlich zur Schutzzone gibt es die Einflussnahmezone, die mindestens 500 m breit ist. In dieser Zone sind Baumaßnahmen unter gewissen Beschränkungen zulässig.

In früheren Zeiten konnten Immobilien, die in einer dieser drei Zonen gebaut wurden, auch ins Grundbuch eingetragen werden. Heute kann der Eintrag ins Grundbuch nur dann stattfinden, wenn eine Unbedenklichkeitsbescheinigung der zuständigen spanischen Behörde vorliegt.

Aufgrund dieses Gesetzes ist es leicht vorstellbar, wie wichtig es ist, sich beim Immobilienkauf in Spanien fachlich beraten zu lassen, vor allem wenn der Wunsch besteht, eine Immobilie direkt am Meer zu besitzen. Sonst kann für Unbedarfte der Erwerb oder der Bau einer solchen Immobilie leicht zu einem totalen Fiasko führen.

Wir beraten Sie gerne. Sprechen Sie uns bitte an.

bdp Serie: Investitionen in Spanien

bdp Spain Webinare 2022  Investitionen in Spanien

Wir informieren Sie über Immobilien-Investitionen in Spanien und wie bdp Spanien Sie dabei unterstützen kann.

Wir informieren Sie über Immobilien-Investitionen in Spanien und wie bdp Spanien Sie dabei unterstützen kann.

bdp expandiert nach Spanien  Individuelle Lösungen

bdp España berät umfassend beim Erwerb spanischer Immobilien, begleitet steuerlich beim Betrieb und unterstützt beim Verkauf

bdp España berät umfassend beim Erwerb spanischer Immobilien, begleitet steuerlich beim Betrieb und unterstützt beim Verkauf

Immobilienfinanzierung  Spanische Hypotheken

Auch Ausländer können von spanischen Banken Hypothekenfinanzierungen bekommen. Sie müssen allerdings die lokalen Besonderheiten kennen.

Auch Ausländer können von spanischen Banken Hypothekenfinanzierungen bekommen. Sie müssen allerdings die lokalen Besonderheiten kennen.

Immobilienkauf in Spanien  Das spanische Küstengesetz

Spanien reglementiert die Bebauung seiner Küsten. Wer ein Haus am Meer wünscht, sollte wissen, welche Restriktionen das Küstengesetz auferlegt

Spanien reglementiert die Bebauung seiner Küsten. Wer ein Haus am Meer wünscht, sollte wissen, welche Restriktionen das Küstengesetz auferlegt

Immobilien in Spanien  Mietmarkt in Spanien wird professionalisiert

Build to Rent, oder auch Buy to Rent, kurz BTR, ist die neue Formel auf dem Wohnimmobilienmarkt, die aus Großbritannien gekommen ist und, so wie es aussieht, bleiben wird.

Build to Rent, oder auch Buy to Rent, kurz BTR, ist die neue Formel auf dem Wohnimmobilienmarkt, die aus Großbritannien gekommen ist und, so wie es aussieht, bleiben wird.

Investitionen in Spanien  Alles was glänzt ...

Wenn Sie in Gold investieren, gewinnen Sie. Wenn Sie in die Goldene Meile an der Costa Del Sol investieren, tun Sie das auch. Was müssen Sie beachten?

Wenn Sie in Gold investieren, gewinnen Sie. Wenn Sie in die Goldene Meile an der Costa Del Sol investieren, tun Sie das auch. Was müssen Sie beachten?

Investieren in Spanien  Attraktives Land mit feinen Unterschieden

Das deutsche Immobilienrecht unterscheidet sich nicht grundlegend vom spanischen Recht. Es gibt aber Besonderheiten, deren Unkenntnis viel Geld kosten können.

Das deutsche Immobilienrecht unterscheidet sich nicht grundlegend vom spanischen Recht. Es gibt aber Besonderheiten, deren Unkenntnis viel Geld kosten können.