Sourcing in China lohnt sich bei guter Qualitätssicherung und wenn die Prozesskette bis zum Import in einer Hand bleibt.

China ist einer der wichtigsten Märkte der Welt. Dies ist uns allen bekannt, und immer mehr Unternehmen interessieren sich für den Einkauf und Import von in China produzierter Ware. Dies setzt Erfahrung voraus.

Das stürmische Wachstum hat immer mehr Unternehmen dazu bewogen, zwecks günstigerer Produktion und besserer Vermarktung sich selbst mit einer Tochtergesellschaft oder einem Joint Venture in China niederzulassen. Etliche unserer Mandanten haben diesen Weg eingeschlagen und sind hierbei von bdp begleitet worden. Insofern wurde China sowohl ein riesiger Einkaufsmarkt für viele Consumer- und Industrieprodukte, aber auch ein riesiger Absatzmarkt für europäische Produkte. Auf beiden Feldern unterstützt Sie bdp mit Büros in Tianjin, Shanghai und Qingdao.

Wir werden heute über den Einkauf und Import von China nach Europa berichten, für den ich neben meiner Funktion als spanischer Anwalt (Abodago) für bdp verantwortlich zeichne und Herr Cui als Ingenieur in China die Qualitätssicherung verantwortet.

Risiken richtig einschätzen

Trotz erheblicher Steigerungen in den letzten Jahren werden in China immer noch vergleichsweise geringe Löhne bezahlt. Die niedrigen Produktionskosten haben zur Folge, dass es in China sehr konkurrenzfähige Einkaufs- oder Produktionsmöglichkeiten gibt. Allerdings lassen sich viele Unternehmen von vermeintlich tollen Angeboten verführen, ohne die Risiken richtig einzuschätzen.

Wie finde ich den richtigen Hersteller?

China ist zwei Mal so groß wie Europa, und den richtigen Lieferanten zu finden ist keine einfache Aufgabe. Ebenso ist es nicht einfach Lieferanten zu finden, welche unseren Anspruch an die Qualität gewährleisten. Hinzu kommen noch Aspekte wie Kommunikation, Logistik, Zahlungen und Zollgebühren, welche betrachtet werden sollten. Wie finde ich unter diesen Umständen den richtigen Hersteller?

Dies ist keine einfache Aufgabe, und hier bekommt der Begriff „Sourcing“ seine wichtige Bedeutung. Dabei geht es darum, den Markt einer bestimmten Region, in unserem Fall China, über Jahre so zu durchdringen und die dortigen Produzenten so kennenzulernen, einzuschätzen und zu trainieren, um präzise Anfragen platzieren zu können. Wer den falschen Hersteller wählt und dieser dann die erforderliche Qualität, Quantität, Fertigungskompetenz und Liefertreue vermissen lässt, kann erhebliche Summen verbrennen.

Beachtet werden müssen die kulturellen Eigenarten Chinas

Um den richtigen Hersteller für ein gewünschtes (technisches) Produkt finden zu können, benötigt man eine gewisse Erfahrung, nicht nur mit den Produktionsprozessen, sondern auch mit Aspekten wie Kommunikation in der Muttersprache, Verhandlungspotenzial und nicht zu vergessen mit den besonderen kulturellen Eigenarten Chinas. Oft denkt man ja, dass wir mit unserer eigenen (europäischen) Art überall weiterkommen. Nichts ist in China falscher als genau das: Chinesen denken und verhandeln ganz anders als wir, und oft kommt man nur deshalb nicht voran, weil man sich letztendlich nicht versteht.

Professionelle Qualitätssicherung ist unabdinglich

Ganz eng verbunden mit den Eigenschaften Chinas ist das Thema Qualität. Sourcing bedeutet bei uns auch Qualitätssicherung. Meistens herrscht in China nicht das Qualitätsbewusstsein, das wir gewohnt sind. Also reicht es nicht, eine gewisse Qualität nur zu fordern, sondern man muss diese absichern, sei es mit eigenen Kräften, was sehr teuer werden kann, oder mit einem qualifizierten Team, bestehend aus Ingenieuren und Kontrolleuren, welches sich in vielen Produktionsprozessen und Produkten auskennt. Sourcing ohne Qualitätssicherung ist keine Lösung und auf Dauer für den Kunden viel zu teurer. Wir als bdp helfen unseren Mandanten beim Sourcing und selbstverständlich bei der Qualitätssicherung beim Import aus China nach Europa.

Im Idealfall bleibt die komplette Prozesskette in einer Hand

Zum Abschluss dieser kleinen Einleitung möchten wir noch darauf aufmerksam machen, dass auch Logistik, Export, Import und die Absicherung von Währungen eine große Bedeutung haben. Es ist sehr ratsam, die Produktionsüberwachung sowie Export/Import in einer Hand zu lassen. Es kann zu unliebsamen Lieferüberraschungen kommen, wenn man nicht die Prozesskette Herstellung – Qualität – Export aus China – Import in Deutschland aus einer Hand betreut.

Lassen Sie als mittelständisches Unternehmen den Einkauf und den Import Ihrer Produkte nur in den besten Händen. Wir bei bdp MC haben im weltweiten Sourcing eine Erfahrung von mittlerweile über 30 Jahren und beraten und unterstützen Ihr Unternehmen gerne. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

mehr unter: www.bdp-mc.com