Lebenslauf

1994 - 2001
Wirtschaftsprüfungsassistentin und Projektleiterin einer international tätigen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft
2002 - 2014
Managerin und Leiterin der Wirtschaftsprüfungsabteilung einer mittelständischen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft
2014 - 2020
Managerin und Prokuristin einer mittelständischen überregional ansässigen und tägigen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft
seit 2020
bdp Bormann · Demant & Partner
Prokuristin der bdp Revision und Treuhand GmbH

Schwerpunkte

Wirtschaftsprüfung, betriebswirtschaftliche und steuerliche Beratung von privatrechtlich organisierten Kapitalgesellschaften sowie kommunalen Unternehmen und Körperschaften des öffentlichen Rechts:

  • Erstellung und Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen nach HGB und IFRS
  • Beratung internationaler Konzerne u.a. im Zusammenhang mit der Erstellung der Jahresabschlüsse sowie steuerlicher Beratung der deutschen Tochtergesellschaften und Reporting sowie Berichterstattung an internationale Gesellschafter
  • Durchführung von Sonderprüfungen, Prüfungen gemäß AktG, Due Diligence
  • Prüfung und betriebswirtschaftliche sowie steuerliche Beratung von kommunalen Unternehmen und Körperschaften des öffentlichen Rechts
    • Erstellung von Haushaltsplanungen und Gebührenkalkulation
    • Umstellung von kameralistischer Buchhaltung zur Bilanzierung nach handelsrechtlichen Grundsätzen
  • Beratung mittelständischer Unternehmen des Privatrechts im Unternehmenssteuerrecht
    • steuerliche Beratung
    • deklaratorische Beratung
    • gestaltende Steuerberatung
    • Betreuung von steuerlichen Außenprüfungen
  • Laufende betriebswirtschaftliche Beratung für Kapitalgesellschaften in Konzernstrukturen
    • monatliches Reporting
    • Betreuung von Unternehmenskaufverhandlungen
  • Ausführung externer Revisionsaufgaben

Sprachen

Deutsch und Englisch

Aktuelle Fachbeiträge

Internationale Konzernabschlüsse  Von China nach Deutschland

Unterschiede in den Rechnungslegungsstandards müssen sowohl beim Abschluss der chinesischen Tochter als auch bei der Überleitung in den Konzernabschluss berücksichtigt werden. Wir erläutern, wie.

Unterschiede in den Rechnungslegungsstandards müssen sowohl beim Abschluss der chinesischen Tochter als auch bei der Überleitung in den Konzernabschluss berücksichtigt werden. Wir erläutern, wie.