Lebenslauf

1981 - 1990
Studium und Wehrdienst als Seeoffizier, Abschluss als Dipl.Ing. (FH)
1991 - 1992
Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Hessischen Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Frankfurt, Abschluss als Betriebswirt (VWA) und Informatik-Betriebswirt (VWA)
1992 - 2000
betriebswirtschaftlicher Berater bei zwei Beratungsgesellschaften in Berlin
seit 2001
Berater bei der bdp Management Consultants GmbH, seit 2009 Geschäftsführer
seit 2019
Senator im Senat der Deutschen Wirtschaft

Schwerpunkte

Sanierungsberatung und Umsetzung vor Ort in den Unternehmen auch mit Übernahme von Organverantwortung, z.B.:

  • Interims-Geschäftsführer bei einem Zulieferer für Schienenfahrzeugbau
  • Interims-Geschäftsführer in einem Automobilzulieferer,
  • Interimsmanager in einem Unternehmen der Verpackungsmittelindustrie,
  • Geschäftsführer bei einem Möbelhersteller
  • Geschäftsführer bei einem Energieerzeugungsunternehmen
  • Erstellen von Sanierungskonzepten für Unternehmen verschiedener Branchen,
  • periodisches Reporting in Unternehmen verschiedener Branchen,
  • Überwachung Insolvenzplanverfahren

Begleitung bei und Strukturierung von M&A-Prozessen inkl. Bewertung z.B.:

  • in einem Unternehmen der Verpackungsmittelindustrie,
  • in Zuliefer-Unternehmen der Automobilbranche,
  • in weiteren Unternehmen verschiedener Branchen

Finanzierungsberatung

  • Financial-Due-Diligence bei der Emissionsberatung von Unternehmensanleihen
  • Kapitalmarkt-Due-Diligence bei der Begleitung von Börsengängen und der Einwerbung von Mezzaninekapital

Optimierung und Aufbau von Planungs- und Analyse- sowie Reporting-Tools in Excel

Aktuelle Fachbeiträge

Kernkompetenz von bdp  Rettung in rauer See

Restrukturierungsberatung ist seit drei Jahrzehnten eine Kernkompetenz von bdp. Seit Jahresanfang wurden frühzeitige Restrukturierungen erleichtert. Wir erläutern, wie wir Ihnen helfen können.

Restrukturierungsberatung ist seit drei Jahrzehnten eine Kernkompetenz von bdp. Seit Jahresanfang wurden frühzeitige Restrukturierungen erleichtert. Wir erläutern, wie wir Ihnen helfen können.

Das neue Insolvenzrecht  Blick in die Glaskugel?

Das SanInsFoG zwingt Unternehmen dazu, ein geeignetes Frühwarnsystem zu etablieren, damit sie eine drohende Zahlungsunfähigkeit rechtzeitig erkennen können. Rechtzeitig heißt bis zu zwei Jahre im Voraus!

Das SanInsFoG zwingt Unternehmen dazu, ein geeignetes Frühwarnsystem zu etablieren, damit sie eine drohende Zahlungsunfähigkeit rechtzeitig erkennen können. Rechtzeitig heißt bis zu zwei Jahre im Voraus!

Reporting und Controlling  Kontrolle ist gut

Das bdp-Reporting kann - natürlich auch und gerade in der Krise - als internes Controllinginstrument genutzt werden.

Das bdp-Reporting kann - natürlich auch und gerade in der Krise - als internes Controllinginstrument genutzt werden.

BAFA-Programm  Bund zahlt Beratung

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat das Programm zur Förderung unternehmerischen Know-hows aktuell geändert.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat das Programm zur Förderung unternehmerischen Know-hows aktuell geändert.

Covid-19-Pandemie  Finanzielle Hilfen und rechtliche Maßnahmen

Die Corona-Pandemie hat bereits jetzt massive Auswirkungen auf die Wirtschaft. Hier ein erster Überblick, mit welchen Maßnahmen die Politik Unterstützung bietet.

Die Corona-Pandemie hat bereits jetzt massive Auswirkungen auf die Wirtschaft. Hier ein erster Überblick, mit welchen Maßnahmen die Politik Unterstützung bietet.

Reporting und Bankenkommunikation  Rechne strukturiert und rede darüber

Die Fähigkeit zur klaren und nachvollziehbaren Bankenkommunikation ist elementar für eine professionelle Unternehmensführung. Das bdp-Reporting-Tool hilft dabei.

Die Fähigkeit zur klaren und nachvollziehbaren Bankenkommunikation ist elementar für eine professionelle Unternehmensführung. Das bdp-Reporting-Tool hilft dabei.

Was ist mein Unternehmen wert? Teil 3  Glänzende Bewertung

Im dritten und letzten Teil unserer kleinen Serie zur Unternehmensbewertung soll die Frage im Mittelpunkt stehen, wie der Marktwert des Eigenkapitals gesteigert werden kann.

Im dritten und letzten Teil unserer kleinen Serie zur Unternehmensbewertung soll die Frage im Mittelpunkt stehen, wie der Marktwert des Eigenkapitals gesteigert werden kann.

Unternehmensbewertung  Update für das bdp-Bewertungstool

Das mehrsprachige Tool ermöglicht die Bewertung nach den verschiedenen Verfahren auf der Basis einer integrierten Planung und enthält eine Vielzahl von Auswertungsmöglichkeiten.

Das mehrsprachige Tool ermöglicht die Bewertung nach den verschiedenen Verfahren auf der Basis einer integrierten Planung und enthält eine Vielzahl von Auswertungsmöglichkeiten.

Fortführungsprognose  GmbH-Geschäftsführer sind zur Prognose verpflichtet

GmbH-Geschäftsführer sollten sich frühzeitig mit der Frage befassen, ob sie für ihr Unternehmen eventuell eine handelsrechtliche Fortführungsprognose benötigen und ob sie diese auch selbst erstellen können.

GmbH-Geschäftsführer sollten sich frühzeitig mit der Frage befassen, ob sie für ihr Unternehmen eventuell eine handelsrechtliche Fortführungsprognose benötigen und ob sie diese auch selbst erstellen können.

25 Jahre bdp  Restrukturierung

Die interdisziplinäre Beratung von Unternehmen in Krisensituationen ist eine Kernkompetenz von bdp.

Die interdisziplinäre Beratung von Unternehmen in Krisensituationen ist eine Kernkompetenz von bdp.

Was kostet Interimsmanagement  Vergütung nach Tagessätzen

Als Faustregel gilt: Der Tagessatz eines Interimsmanagers beträgt 1 % der Jahresbruttovergütung eines gleichgestellten Managers in Festanstellung.

Als Faustregel gilt: Der Tagessatz eines Interimsmanagers beträgt 1 % der Jahresbruttovergütung eines gleichgestellten Managers in Festanstellung.

Controlling  bdp-Reporting-Tool spricht nun englisch

Durch das Controlling-Instrument mit integrierter Planungsrechnung kann der Mittelstand umfassend kommunizieren.

Durch das Controlling-Instrument mit integrierter Planungsrechnung kann der Mittelstand umfassend kommunizieren.